18.08.2009

 

UnternehmerinnenTreff Espelkamp – UTE
Vortrag: Suchmaschinenoptimierung - Magie oder Handwerk?

 

Bei UTE, dem UnternehmerinnenTreff Espelkamp, Rahden, Stemwede und Umgebung, ging es in diesem Vortrag um die Suchmaschinenoptimierung im Internet. Ist es Magie oder Handwerk?

Eine eigene Website ist in der heutigen Zeit für Unternehmen fast ein Muss. Welche Möglichkeiten gibt es, die eigene Website auf die ersten Plätze in den Suchmaschinen zu platzieren? Diese Fragen stellten sich auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in dem fast 2- stündigen Vortrag von Birgit Sperber zum Thema „Suchmaschinenoptimierung“. In diesem Vortrag gelang es Frau Sperber, eine für Laien verständliche Darstellung zu vermitteln, wie Suchmaschinen funktionieren und nach welchen Kriterien Websites bewertet werden.

85 % der Internetnutzer benutzen Suchmaschinen, um Webseiten zu finden. 90% sehen sich nicht mehr als die ersten 30 Links an. Birgit Sperber führte als Beispiel an, dass es bei dem Suchbegriff „Rechtsanwalt - Espelkamp“ sage und schreibe 15.800 Treffer gab! Die ersten drei Suchergebnisse werden noch von jedem wahrgenommen, aber schon der 10. Suchplatz wird nur noch von jedem fünften Benutzer betrachtet. Mehr als 3% der Suchergebnisseiten werden nicht angeschaut und nur 15 % der User nehmen seitliche Adwords wahr.

Aber wer ist für die Optimierung verantwortlich? Grundsätzlich immer die Programmiererin oder der Programmierer. So sollte man sich Gedanken zu einer aussagekräftigen Domain (Internetadresse) machen und wichtige Suchbegriffe wählen, z.B. Suchwörter, die im Textzusammenhang stehen. Da der Anfang der Website am stärksten bewertet wird, sollte das Wichtige zuerst stehen. Grundsätzlich aber gibt es keine Faustregel, um auf Platz 1 in den Suchmaschinen zu kommen, da jede Suchmaschine etwas anders arbeitet. Beachtet werden sollte, das rein grafisch orientierte Seiten oder mit Filmen, Bildern und grafisch eingebettete Texten gestaltete Seiten den Suchmaschinen kaum einen auswertbaren Textcode bieten.

Fazit: eine erfolgreiche Homepage wird nie „fertig“, da erfolgreiche Homepages „leben, wachsen und gedeihen“. Hierbei gilt: Aktivität wird belohnt, Passivität bestraft. Auf Dauer setzen sich wertvolle Seiten durch.

Viele der Teilnehmer wollten sich nach diesem Vortrag, der wertvolle Tipps vermittelte, nun an die Suchmaschinenoptimierung ihrer eigenen Website wagen.

 

Interessierte Frauen (und Männer), gerne auch Nicht-Unternehmerinnen, sind bei UTE-Veranstaltungen immer herzlich willkommen. Zwecks Planung der Räumlichkeiten wird um Anmeldung gebeten. Dieses ist über diese Internetseite möglich oder telefonisch bei Ruth Graf Büroservice (Tel. 05743-2373) oder Beate Henke, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Espelkamp (Tel. 05772/562108).

Von Nichtmitgliedern wird ein Kostenbeitrag von 8,00 Euro erhoben.