21.04.2009

 

UnternehmerinnenTreff Espelkamp – UTE
Vortrag: Demographischer Wandel - was bedeutet dies für Ihr Marketing

 

Unter diesem Titel „Demographischer Wandel - was bedeutet dies für Ihr Marketing“ lud UTE, der UnternehmerinnenTreff Espelkamp, Rahden, Stemwede und Umgebung ins GAZ ein.

Martina Grzywna gab mit ihrem Vortrag viele Denkanstöße für die marketingstrategische Konzeptentwicklung für die Zielgruppe 55+. Ein mit vielen Inhalten und Anregungen gespickter Vortrag, der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon am Abend zum Nachfragen und diskutieren animierte.

Notwendig ist ein differenziertes und vor allem realistisches Bild vom Alter. Die Ignoranz der Entwicklung wäre der Untergang eines jeden Unternehmens. Martina Grzywna gab folgende Situationsanalyse: „In Zukunft wird der Erfolg von Unternehmen daher stark davon geprägt sein, ob es gelingt, Wünsche und Bedürfnisse älterer Konsumenten zu erkennen und zielgruppengerecht zu berücksichteigen.“

Besser, nicht billig!
Die Generation 55+ wird als Käuferschicht häufig unterschätzt, denn diese verfügt über ein Drittel der Kaufkraft der Gesamtbevölkerung. Sie geben ihr Geld gezielt aus und legen Wert auf gute Qualität und Beratung. Der typische Warenkorb unterscheidet sich somit. Vor allem für Gesundheitspflege und Haushaltsdienstleistungen, Freizeitgüter, Wohnsituation und Gartenpflege wird überdurchschnittlich viel Geld ausgegeben. Die Generation 55+ definiert sich weniger über ihr Lebensalter als über ihren Lebensstil, daraus ergibt sich das unerlässliche „Ageless Marketing“. „Orientiere Dich an den hohen Produktanforderungen Deiner älteren Kunden und Du erreichst damit gleichzeitig auch die Jungen.“ Auch zur Wahl des Werbemediums gab Martina Grzywna eindeutige Hinweise. Ältere Konsumenten sehen deutlich mehr fern, lesen und lieben ihre Tageszeitungen. Je älter der Leser, umso intensiver wird der Lesestoff genutzt. Außerdem lassen sie sich gerne durch Werbeaktionen in Geschäften ansprechen.

Fazit: Alter? Ist ein tolles Lebensgefühl!

Der Vortrag sorgte auch im Anschluss an die Veranstaltung für reichlich Gesprächsstoff, da alle Generationen vertreten waren.

.

 

 

Das nächste UTE Treffen findet am 19. Mai 2009 um 19.30 Uhr statt.

 

Interessierte Frauen sind bei UTE immer herzlich willkommen. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung zu der Veranstaltung gebeten. Dieses ist über die Internetseite www.ute-web.com oder telefonisch bei Beate Henke, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Espelkamp, Tel. 05772/562108 oder der Kooperationspartnerin Ruth Graf Büroservice, Tel. 05743/2373, möglich.

Von Nichtmitgliedern wird ein Kostenbeitrag von 8,00 Euro erhoben.