17.03.2009

 

UnternehmerinnenTreff Espelkamp – UTE
Vortrag: Die Stimme: Dein Wahrnehmer, Wegweiser und Werkzeug - nicht nur im Beruf

 

Die Stimme - Dein Wahrnehmer, Wegweiser und Werkzeug, nicht nur im Beruf

Unter diesem Titel lud UTE, der UnternehmerinnenTreff Espelkamp, Rahden, Stemwede und Umgebung ins GAZ ein.

Marianne Lohaus, über die Landesgrenzen hinweg bekannte Sopranistin aus Wagenfeld, ist seit 3 Jahren UTE-Mitglied und machte anhand ihres „Aktiv-Mitmach-Vortrags“ deutlich, wie wir unsere Stimme für uns in den verschiedensten Situationen besser nutzen können. Dazu gehört natürlich zu allererst, dass wir uns darauf einlassen, mit ihr zu arbeiten und zu experimentieren. Wir werden vordergründig durch unsere Stimme wahrgenommen. Marianne Lohaus leitete anhand von Beispielen das Publikum an, einige Ton-Kombinationen aus sich herauszulassen. Das interessierte Publikum machte begeistert mit. Gerade in Zeiten von Rezession, Stagnation und jeder Menge negativer Nachrichten können wir uns durch unsere eigene Stimme wieder in Präsenz, Stärke und Wertigkeit bringen, so wir sie richtig einsetzen. Anders gesehen, kann man auch an der Stimme die Befindlichkeit des Menschen ablesen. Aus Experimenten in aller Welt geht hervor, dass singen das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein fördert. Dazu kommt, dass beim Singen durch das richtige Atmen Blockaden gelöst und dadurch eine regelrechte „Befreiung“ stattfinden kann. Wir können durch Übungen mit unserer Stimme gesanglich und auch sprachlich unseren „Standpunkt“ im Leben deutlicher machen. Allein die körperliche Haltung wird bewusst gemacht und automatisch richtet sich der Mensch auf. Er steht fest mit beiden Beinen auf dem Boden und lässt alles aus sich heraus fließen. So erfährt er, wie schnell durch das bewusste Erleben der Stimme im Gesang sich die Fesseln des Alltags lösen. Gelingt uns diese Befreiung, schaffen wir die Voraussetzung für das „Werden einer befreiten Persönlichkeit“. Marianne Lohaus sagt: „Die Stimme ist das Tor zur Seele und ein unerschöpflicher Brunnen von Kraft und Lebensfreude!“ Anhand von Beispielen aus ihrer Arbeit mit Gesangschülern im Alter von 17 – 70 Jahren verdeutlichte sie, welchen Wert und Nutzen die Arbeit mit der Stimme bringen kann. Marianne Lohaus beendete ihren Vortrag mit dem von ihr live gesungenen Lied aus dem Musical Elisabeth: „Ich gehör nur mir!“ Es handelt von einer Frau, die sich ihrer eigenen Stärke bewusst ist. Der Vortrag endete mit einem gemeinsam gesungenen Kanon zur Freude des Publikums. Nach der Veranstaltung stellte sich Marianne Lohaus noch für Fragen zur Verfügung und wie immer, war noch ausreichend Zeit zum vernetzen und unterhalten.

 

Das nächste UTE Treffen findet am 21. April 2009 um 19.30 Uhr statt. Thema des Abends: "Demographischer Wandel – was bedeutet dies für Ihr Marketing?"

 

Interessierte Frauen sind bei UTE immer herzlich willkommen. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung zu der Veranstaltung gebeten. Dieses ist über die Internetseite www.ute-web.com oder telefonisch bei Beate Henke, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Espelkamp, Tel. 05772/562108 oder der Kooperationspartnerin Ruth Graf Büroservice, Tel. 05743/2373, möglich.

Von Nichtmitgliedern wird ein Kostenbeitrag von 8,00 Euro erhoben.