20.05.2008

 

UnternehmerinnenTreff Espelkamp – UTE
Besichtigung der Firma Rila Feinkost Importe, Stemwede-Levern

 

Fahren wir in Urlaub - oder gehen wir zu Rila......?

meinte scherzhaft eine der insgesamt 35 Frauen, die auf Einladung von UTE, dem Unternehmerinnen-Treff Espelkamp, Rahden, Stemwede und Umgebung am 20.05.08 an der Konzeptvorstellung "Rila erleben" teilnahm.

Geschäftsführer Rainer Benk stellte den Besucherinnen informativ und unterhaltsam das Gesamtkonzept vor, welches aus vier Bausteinen besteht, der Rila-Feinkostwelt, dem Restaurant Rotondo, dem Garten der Sinne und dem Weinkeller "Cafayate“.

Urlaubsgefühle oder Erinnerungen an einen schönen Urlaub kann man durchaus empfinden, bei der kulinarischen Entdeckungsreise durch die Rila-Feinkost Welt.

11 Ländersortimente aus 3 Kontinenten werden im passenden Ambiente im Ausstellungs- und Verkaufsraum vorgestellt. Eine Auswahl von über 1100 Feinkostartikeln und gleich die passenden Rezepte dazu regen bei kochbegeisterten Männern und Frauen sicher den Wunsch an, mal ein typisches Landesgericht nachzukochen.

Helmut Richter, Mitbegründer und heutiger Seniorchef legte 1969 den Grundstein für "Rila". Beruflich als LKW-Fahrer in Griechenland unterwegs, überlegte er sich, wie er Leerfahrten zurück nach Deutschland vermeiden könnte. So entstand die Idee, auf der Rückreise mediterrane Speisen mit in die Heimat zu nehmen.

In den folgenden Jahren wuchs das Angebot ständig, 2001 wurde eine der modernsten Logistikhallen in Europa mit einer Kapazität für 50.000 Paletten gebaut. Inzwischen werden 40 % der Produkte selbst hergestellt, der Rest wird nach speziellen Rezepturen für „Rila“ angefertigt und importiert.

An der Qualitätssicherung nimmt der Seniorchef mit seinem Sohn so oft es geht selber teil, nur was ihm selbst schmeckt, kommt auch in den Handel.

Die zweite Station der Besichtigung führte in den Weinkeller "Cafayate" was frei übersetzt bedeutet: "Wo man die Sorgen vergisst". Dass man hier ein Stück Alltag hinter sich lässt, kann man sich schon beim Umsehen in dem gemütlichen Gewölbekeller aus griechischem, Handbehauenem Naturstein gut vorstellen.

Hier werden rund 110 Weine aus den Spitzenanbaugebieten der Welt vorgehalten und eine Vielzahl leckerer Gerichte steht ebenfalls zur Auswahl. In der Vinothek kann der zuvor probierte Wein für den Genuss zu Hause gekauft werden.

Durch den Garten der Sinne gelangten die UTE-Frauen über die Außentreppe direkt zur letzten Station des Rundgangs, in das kreisrunde Restaurant "Rotondo". Von hier aus bot sich den Besucherinnen ein wunderbarer Blick über das frische Grün vom Stemweder Berg bis zum Wiehengebirge, was besonders einer Teilnehmerin aus Norwegen gut gefiel.

Nach dem informativen Teil des Rundganges stärkten sich die Besucherinnen am Nudel-Büffet "Passione di Pasta" und ließen den Abend mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen.

 

 

Das nächste UTE Treffen findet am 17. Juni 2008 um 19.30 Uhr im Rahmen der Vortragsreihe zum Thema „Marketing“ statt. Alle interessierten Frauen sind herzlich willkommen.

 

Interessierte Frauen sind bei UTE immer herzlich willkommen. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung zu der Veranstaltung gebeten. Dieses ist über die Internetseite www.ute-web.com oder telefonisch bei Beate Henke, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Espelkamp, Tel. 05772/562108 oder der Kooperationspartnerin Ruth Graf Büroservice, Tel. 05743/2373, möglich.

Von Nichtmitgliedern wird ein Kostenbeitrag von 5,00 Euro erhoben. Im Preis ist ein Begrüßungsgetränk enthalten.