15.01.2019

 

UnternehmerinnenTreff Espelkamp – UTE


Vortrag: Ihre Haustür schließen Sie ab. Ihre IT auch?

 

UTE-Unternehmerinnen: Online-Kriminelle und Datendiebe abwehren


Die ständigen Meldungen über erfolgreiche Angriffe von Online-Kriminellen und Datendiebstahl machen deutlich, dass sich jeder Nutzer und jedes Unternehmen um die Sicherheit seiner Daten kümmern muss. Beim Vortrag „Ihre Haustüre schließen Sie ab. Und Ihre IT?“ erfuhren die rund 30 Gäste von UTE mit welchen Methoden Kriminelle auf Beutezug sind und wie „frau“ sich davor schützen kann.
 

Sebastian Tausch referierte und erklärte, auch für den Laien sehr verständlich, unter anderem, wie mit Bordmitteln oder kostenfreien Tools Festplatten oder E-Mail-Anhänge verschlüsselt werden oder mit einer 2-Faktor Authentifizierung insbesondere Online-Anwendungen einfach abgesichert werden können. „Häufig lässt sich die Sicherheit mit kostenfreien Open-Source-Anwendungen oder sogar bereits vorhandenen Sicherheitsfunktionen stark erhöhen. Uns ist wichtig aufzuzeigen, welche Risiken es gibt und wie sich Selbstständige und kleine Unternehmen ohne großen finanziellen Aufwand absichern können“, sagt Karin Tausch, eine der beiden Referenten an diesem Abend.
 

Die beiden Referenten von datenschutzwegweiser.de zeigten nicht nur die wichtigsten Aspekte und Absicherungsmöglichkeiten aus der Praxis, sondern auch wie Selbstständige und Unternehmen systematisch mit kostenfreien Informationen von Behörden und Verbänden die Sicherheit und den Datenschutz schrittweise erhöhen können. „Häufig schützen die Sicherheitsmaßnahmen auch personenbezogene Daten, womit auch die gesetzlichen Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erfüllt werden können“, so die Referenten, welche bundesweit zahlreiche Unternehmen im Datenschutz unterstützen und ihre Praxiserfahrung als Autoren und Dozenten weitergeben.
 

„Es war erschreckend zu sehen, wie einfach Kriminelle an Daten oder Geld gelangen und interessant wie man sich dagegen schützen kann und dabei auch noch die gesetzlichen Vorgaben des Datenschutzes erfüllen kann. Wichtig ist nun, dass sich die Unternehmer und Unternehmerinnen die Zeit nehmen, um die Sicherheit Schritt für Schritt zu erhöhen. Genug konkrete Tipps und Informationen gab es heute Abend“, so Ruth Graf, die Organisatorin von UTE für die Veranstaltung. Das Thema war so spannend und so verständlich vorgetragen, das spontan entschlossen wurde: 2020 sehen wir uns wieder.

 

Der nächste Vortrag findet am 19. Februar 2019 um 19.30 Uhr im GAZ, Fritz-Souchon-Str. 27, Espelkamp statt. Zum Thema „Es gibt nichts Gutes, außer „frau“ tut es. Keine Angst vorm Scheitern.“ referiert Christiane Rasper, Mit-Inhaberin der Rasper & Busch Unternehmensberatung, Bielefeld.

 

Interessierte Frauen (und Männer), gerne auch Nicht-Unternehmerinnen, sind bei UTE immer herzlich willkommen. Zwecks Planung der Räumlichkeiten wird um Anmeldung gebeten. Anmeldungen zu den Terminen werden bis montags  vor der Veranstaltung, 18.00 h, entgegen genommen. Dieses ist über die Internetseite www.ute-web.com möglich oder telefonisch bei Ruth Graf Büroservice (Tel. 05474 3043935) oder Beate Henke, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Espelkamp (Tel. 05772 562-108).

Der Einlass nach 19.30 h ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

 

Von Nichtmitgliedern wird ein Kostenbeitrag von € 10,00 erhoben. Mitgliedsfrauen zahlen € 5,00. Im Preis ist ein Begrüßungsgetränk enthalten.