16.02.2016

 

UnternehmerinnenTreff Espelkamp – UTE


Unternehmerinnentreff/ Vortrag: UTE feiert den 10. Geburtstag mit Vortrag: "Meine Kontakte – mein Kapital" - Wie Netzwerken uns voran bringt

 

10 Jahre UTE – Jubiläumsfeier mit Impulsvortrag

Die UTE-Organisatorinnen Beate Henke und Ruth Graf freuten sich über ausgebuchte Räumlichkeiten im GAZ: „Nichts geht mehr“ – unsere Jubiläumsveranstaltung ist ausgelastet.

Vertreter aus Politik und Wirtschaft, unter anderem Karl-Ernst Hunting (IHK Ostwestfalen Lippe zu Bielefeld), Dirk Engelmann-Homölle (Geschäftsführer GAZ), Rolf-Bernd Eggermann (Präsident Stadtmarketingverein Espelkamp e.V.) Hans-Jörg Schmidt (Vorsitzender Stadtmarketingverein Espelkamp e.V.) sowie zahlreiche Mitgliedsfrauen und Gäste folgten der Einladung von UTE zur Jubiläumsveranstaltung.

Mit viel Liebe zum Detail richteten die Organisatorinnen diese Veranstaltung „in pink“ aus, zu der es als Giveaway u.a. pinkfarbene Bonbons, versehen mit einem UTE-Schriftzug, gab. Beate Henke dankte Ruth Graf, dem „Motor“ von UTE, mit einem, passend in UTE-Farben, pinkfarbenen Blumenstrauß. Christa Senckel, stellv. Bürgermeisterin von Espelkamp, bezeichnet Ruth Graf als „Mutter von UTE“, die es sich nicht nehmen lies, in ihrer offenen Art und Weise, ihren „Kindern“ und den Gästen für 10 Jahre UTE zu danken. 10 Jahre UTE – das sind rückblickend etwa 80 Veranstaltungen mit ungefähr 3500 Teilnehmern. Zahlen, die für sich sprechen. Graf gab allerdings auch zu, dass ihr bei Gründung von UTE die geschlechtergerechte Sprache nicht einfach gefallen sei. Aus dem Baugewerbe kommend, war sie „deftigere Sprache“ gewohnt. Als Beate Henke, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Espelkamp, und sie zusammen kamen, war es anfangs nicht immer einfach, bis sie sich an die passende Ausdrucksweise gewöhnt hatte. Schmunzelnd warf sie in den Raum: „Es gibt die weibliche Sprache, wenn wir nun von Damen reden – ist das dann eine „dämliche“ Sprache?“ Gut, wenn Frau auch über sich selbst lachen kann! Die Veranstaltungsreihe 2016 wurde gut angenommen und die Vorbereitungen für das Programm 2017 laufen bereits auf Hochtouren.

Michaela Heinze hielt einen Vortrag zum Thema Netzwerken. Sie zeigte die Vorteile des aktiven Netzwerkens auf. „Reden Sie darüber, was Sie können. Nutzen Sie Ihre Kontakte“, – das war der Appell an die Zuhörer und Zuhörerinnen. Aber: erst säen – dann ernten. UTE zeigt, wie erfolgreiches Netzwerken geht. Im Anschluss an den Vortrag klang der Abend bei schmackhaftem Fingerfood und netten Gesprächen aus.

UTE – unternehmerisch – tolerant – erfolgreich.

 

Der nächste Vortrag findet am 19. April 2016 um 19.30 Uhr im GAZ, Fritz-Souchon-Str. 27, Espelkamp statt. Zum Thema „Verhandlungen erfolgreich führen“ referiert Kerstin Krämer, Trainerin, Beraterin, Melle.

 

Interessierte Frauen (und Männer), gerne auch Nicht-Unternehmerinnen, sind bei UTE immer herzlich willkommen. Zwecks Planung der Räumlichkeiten wird um Anmeldung gebeten. Anmeldungen zu den Terminen werden bis montags  vor der Veranstaltung, 18.00 h, entgegen genommen. Dieses ist über die Internetseite www.ute-web.com möglich oder telefonisch bei Ruth Graf Büroservice (Tel. 05743-2373) oder Beate Henke, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Espelkamp (Tel. 05772/562108).

Der Einlass nach 19.30 h ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

 

Von Nichtmitgliedern wird ein Kostenbeitrag von € 10,00 erhoben. Mitgliedsfrauen zahlen € 5,00. Im Preis ist ein Begrüßungsgetränk enthalten.