19.10.2010

 

UnternehmerinnenTreff Espelkamp – UTE
Vortrag: "Der schwierige Kunde" - Kommunikationsstrategien für schwierige Kundengespräche

 

Der schwierige Kunde - zu diesem Vortragsthema - lud UTE, der UnternehmerinnenTreff Espelkamp, Rahden, Stemwede und Umgebung ins GAZ ein. Ausgebuchte Räumlichkeiten im GAZ, strahlende Gesichter bei den UTE-Organisatorinnen. „Wir freuen uns über die ausgebuchte Räumlichkeit mit über 90 Personen“, freute sich Ruth Graf, Mitorganisatorin von UTE. Zum zweiten Mal begrüßte sie die erfolgreiche Kommunikationstrainerin Beate Recker aus Wetschen.

Das Thema „Der schwierige Kunde“ oder „Wie professionell bin ich als Verkäufer-/-in“ richtete sich an verschiedene Zielgruppen im Einzelhandel oder aus dem Dienstleistungsbereich. Kunden, denen man es schlecht recht machen kann? Die sollte es nicht geben. Versetzen Sie sich ein wenig in den Kunden – und schon kann die Welt anders aussehen.

Beate Recker zählte vier verschiedene Typen auf: Dominant – Initiativ – Stetig – Gewissenhaft. Zu den Dominanten, zu denen man auf direktem Weg Zugang findet, zählen die Willensstarken, die ergebnisbestimmt arbeiten. Vom Typ her Personen, die gerne „Was“-Fragen stellen zielstrebig, selbstbewusst, bestimmend aber auch ungeduldig sind. Die Initiativen, die über den emotionalen Weg Zugang finden, stellen eher „Wie“-Fragen, sind emotional, lebhaft, optimistisch. Die Stetigen stellen gerne „Wie“-Fragen, sind ruhig, geduldig, empfindlich. Zu der letzten Gruppe der Gewissenhaften, den Sachlichen, zählte Beate Recker die Personen auf, die eher distanziert, vorsichtig, emotionslos sind und häufig „Warum“-Fragen stellen.

Trifft jetzt – in dem Fall Kunde und Verkäuferin – der Willensstarke und Dominante, der schnelle Entscheidungen trifft auf den Stetigen, der gerne alles in Ruhe abwägt und nicht immer flexibel ist – da ist die Disharmonie vorprogrammiert. Auf diese Typen bezogen erklärte die Referentin anhand von Beispielen auf, wie reagiert werden kann – alles eine Betrachtungsweise, wenn man sich ein wenig in die andere Person hineinversetzt. Mit ihrer offenen und mitreißenden Art zog Beate Recker schnell die Zuhörerinnen und Zuhörer auf ihre Seite und bescherte den Anwesenden einen informativen und lebhaften Abend.

 

 

Zum Jahresabschluss lädt UTE am Mittwoch, 17.11.2010 um 19.00 Uhr in das Elite-Kino Espelkamp an. Nach einem Begrüßungsprosecco wird der Film „Die Friseuse“ gezeigt. Hierzu sind alle diejenigen, die gerne ins Kino gehen, eingeladen.

 

Interessierte Frauen (und Männer), gerne auch Nicht-Unternehmerinnen, sind bei UTE-Veranstaltungen immer herzlich willkommen. Zwecks Planung der Räumlichkeiten wird um Anmeldung gebeten. Dieses ist über diese Internetseite möglich oder telefonisch bei Ruth Graf Büroservice (Tel. 05743-2373) oder Beate Henke, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Espelkamp (Tel. 05772/562108).