18.05.2010

 

UnternehmerinnenTreff Espelkamp – UTE
 

Unternehmerinnentreff: Besuch Teppich-Museum - Berber Tönsmann
 

UTE im Morgenland

Zu einem informativen und unterhaltsamen Besuch im Teppich-Museum Tönsmann trafen sich die Damen (und ein Herr) des Unternehmerinnentreffs Espelkamp (UTE). Mit vielen Geschichten rund um das Leben der Nomadenvölker Nordafrikas wurden Einblicke in einen Teil des Morgenlandes gewährt, „den wir so nicht erwartet hätten“, war der Kommentar von Beate Henke. Besonders die herausragende Stellung der Frau in der Gesellschaftsstruktur der Berber löste großes Erstaunen aus. Denn wer weiß schon, dass im Gegensatz zu anderen muslimischen Gesellschaften die Taria (Name für die Tuaregfrau) nicht verschleiert ist, schon früh einen Freund haben darf und in der Regel selbst bestimmen kann, wann und wen sie heiratet? Doch nicht nur Geschichte und Kultur waren Themen des Abends; Teppichkunde aus heutiger Sicht und anregende Gespräche ließen den Besuch zu einem nicht alltäglichen Erlebnis werden. Der allgemeine Tenor beim Abschied war: Schade, dass nicht alle dabei sein konnten.

 

Am 13. Juli 2010 um 18.30 Uhr lädt UTE zum Sommerfest in die Alte Schule mit dem Türmchen nach Gestringen ein. Die „Vorleserinnen“ Angelika van Wüllen und Annette Ziebeker aus Minden werden begleitet von der Pantomimin Katharina Sandow. Das Motto: „Wegweiser durch den Sommer“.

 

Interessierte Frauen (und Männer), gerne auch Nicht-Unternehmerinnen, sind bei UTE-Veranstaltungen immer herzlich willkommen. Zwecks Planung der Räumlichkeiten wird um Anmeldung gebeten. Dieses ist über diese Internetseite möglich oder telefonisch bei Ruth Graf Büroservice (Tel. 05743-2373) oder Beate Henke, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Espelkamp (Tel. 05772/562108).

Von Nichtmitgliedern wird ein Kostenbeitrag von 8,00 Euro erhoben. Im Preis ist ein Begrüßungsgetränk enthalten.