15.09.2020

 

Vortrag:

Extras für Ihre Mitarbeiter – aus Arbeitnehmer- und Arbeitgebersicht

19.30 Uhr
Gründer- und Anwendungszentrum Espelkamp GAZ II, Fritz-Souchon-Str. 27, 32339 Espelkamp ( "Anfahrtbeschreibung" )

 

Steuer- und sozialversicherungsfreie Vergütungsbestandteile und alternative Möglichkeiten der Entlohnung sind aufgrund des höheren Nettoeffekts für Arbeitnehmer besonders attraktiv.

Der Gesetzgeber knüpft strenge und zum Teil komplizierte Voraussetzungen an die Gewährung steuerfreier Arbeitgeberleistungen. In diesem Vortrag wird aufgezeigt, welche Vorteile Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben können, den Nettolohn zu generieren.

Heike Kuhlmann zeigt allerdings auch die Risiken auf, was passiert, wenn die gewählten Vorteile nicht von der Sozialversicherung erfasst werden.

Referentin: Heike Kuhlmann, Dipl.-Kauffrau und Steuerberaterin, Mit-Inhaberin bei Westermann & Partner, Lübbecke

 

Kosten: Von Nichtmitgliedern wird ein Kostenbeitrag von € 10,00 erhoben. Mitgliedsfrauen zahlen € 5,00. Im Preis ist ein Begrüßungsgetränk enthalten.

 

Interessierte Frauen (und Männer), gerne auch Nicht-Unternehmerinnen, sind bei UTE immer herzlich willkommen. Zwecks Planung der Räumlichkeiten wird um Anmeldung gebeten. Anmeldungen zu den Terminen werden bis montags vor der Veranstaltung, 18.00 h, entgegen genommen. Dieses ist über die Internetseite www.ute-web.com möglich oder telefonisch bei Ruth Graf Büroservice (Tel. 05474 3043935) oder Beate Henke, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Espelkamp (Tel. 05772 562-108).

Der Einlass nach 19.30 h ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

 

Anmeldung erbeten über: http://www.ute-web.com/termine/anmeldungute/anmeldungute.html.

 

Auf unseren Veranstaltungen werden Fotos gemacht, die ggf. veröffentlicht werden. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, melden Sie sich bitte bei den Organisatorinnen.

 

Der nächste Vortrag findet am 20. Oktober 2020 um 19.30 Uhr im GAZ, Fritz-Souchon-Str. 27, Espelkamp statt. Zum Thema „Von Gespenstern und Heiligenschein – optische Wetterphänomene“ referiert Friedrich Föst, Meteorologe.